Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Schlagwort: Fernsehen

Netflix Filme und Serien unter Ubuntu / Linux abspielen

Netflix-LogoSeit kurzem gibt es nun auch Netflix bei uns in Deutschland bzw. Österreich und bietet den Usern eine intelligente Streaming-Plattform mit einem eigenen Profil und personalisierten Film- und Serien-Empfehlungen. Eine Mischung aus Spotify und Last.FM nur halt für Filme und Serien, ähnlich wie Sky-Snap oder Maxdome. Ich habe mir sogleich einen kostenlosen Test-Account für einen Monat zugelegt, um die Plattform zu testen. Unter Linux gibt es noch ein paar kleinere Hürden, die langsam aber sicher ausgemerzt werden. Offiziell wird Linux noch nicht unterstützt, es gibt jedoch trotzdem eine Möglichkeit, Netflix mithilfe von Chrome und einem Plugin zum Laufen zu bringen: weiterlesen

Audials One 4 Review inkl. 3 Lizenzen zum Verschenken

Ich berichte ja in meinem Blog immer wieder über Programme, mit denen man kostenlos und „legal“ Musik/Videos runterladen kann. Es gibt ja die verschiedensten Methoden: Youtube-Videos in MP3 umwandeln, Last.FM-Songs aufnehmen via LastRipper und und und … AudialsOne 4 beherrscht alle diese Methoden und noch viele weitere.

AudialsOne 4 ist ein Produkt der Firma RapidSolutions Software AG. Das Programm bündelt 3 sehr gute Anwendungen zu einer Suite zusammen: Radiotracker 6.0, Mediaraptor 4.0, Tunebite 7.0.

Systemvorrausetzungen: Windows XP/Vista®, 1 GHz CPU, 512 MB RAM, 500 MB freier Festplattenspeicher, DSL-Internetzugang

Die Oberfläche ist in 6 verschiedene Reiter aufgeteilt: Radio, Suchen, Wunschliste, Web, Podcasts und Konverter.

Unter dem 1. Reiter „Radio“, wie sollte es auch anderes sein, kann man aus knapp 25.000 (!!) Radiosendern auswählen und aufnehmen. Möchte man nur Radiosender, die ein bestimmtes Genre vertreten, so kann man auch nach Musikrichtungen filtern und z.B. nur Radiosender aufnehmen lassen, die viel Rock-Musik spielen. Außerdem sind noch die Funktionen gegeben, Radiosender in eine Favoritenliste aufzunehmen, Sender nach der Soundqualität einzuschränken oder auch Songs von Social Radios wie z.B. Last.FM, imeem, pandora oder Soundclick zu recorden. Ein Limit für die maximale Anzahl an Radiosendern, die zur selben Zeit aufgenommen werden, kann auch gesetzt werden. Möchte man, dass nach 500 aufgenommenen Songs Schluss ist, kann man dies mit Hilfe der Auftragsfunktion realisieren.

Nun zum 2. Reiter „Suchen“. Unter dieser Funktion kann man nach Musik und Musikvideos in Social Radios und Webseiten suchen und diese dann downloaden. In AudialsOne 4 sind bestimmte „Such“-Plugins schon vorinstalliert:

Clipfish.de (Video), Esnips.com (Video+Audio), Garageband (Audio), Myvideo.de (Video), Myspace (Video), Veoh.com (Video), YahooMusic (Video) und natürlich Youtube.com (Video).

Wie ihr bereits sehen könnt, sind nur wenige Seiten vertreten, bei denen man nur Audio runterladen kann. Dieses „Problem“ lässt sich lösen, indem man sich weitere Plugins von der Audials-Community runterlädt. Natürlich kann man auch nur Videos runterziehen und sich diese dann von AudialsOne 4 in verschiendenste Audio- und Videoformate umwandeln lassen. Hat man jedoch die Erweiterungen von hier runtergeladen und installiert, so sind weitere Musikportale/Seiten verfügbar:

ProjectPlaylist, Tagoo, Kohit, Wrzuta, Tunefinder, mp3Fusion und SeekASong.

So erhält man schnell und einfach viele Quellen, aus denen man die Songs runterladen kann. Auch hier kann man wieder nach Künstlern, Genres, Qualität filtern. Die geladenen Songs werden automatisch richtig getaggt und oft werden auch gleich die passenden Lyrics gefunden und in die ID3-Tags hineingetragen.

Der 3. Reiter „Wunschliste“ bietet die Möglichkeit, eine Liste von den Künstlern anzulegen, von denen man gerne Songs/Musikvideos hätte. Wählt man jedoch ein Genre aus, so schlägt das Programm eine große Anzahl von Künstlern vor, die in diesem Genre vertreten sind. Wieder kann man einen „Auftrag“ einstellen und die Quellen auswählen (Radioaufnahmen und oder Musikwebsites). AudialsOne 4 sucht selbständig nach diesen Künstlern, nimmt deren Songs auf und wandelt diese, je nach Wunsch, in ein anderes Format um. Seine eigene Wunschliste kann man auch in die Audials-Community hochladen, um diese mit anderen zu teilen.

Neben diesen 3 tollen Features kann man auch noch Videos und Musik direkt vom Bildschirm aufnehmen. Sprich, ihr schaut gerade bei Youtube ein Video oder hört gerade einen Song bei Last.FM – AudialsOne 4 merkt sich das Video / den Song und lädt ihn automatisch runter. Dies funktioniert mittels Firefox-Plugin, welches nach der Installation von AudialsOne 4 zu Firefox hinzugefügt wurde.

Unter „Podcasts“ kann man Video- und Audiopodcasts abonnieren. Es stehen über 10000 Podcasts (2086 Videopodcasts und 9139 Audiopodcasts)zur Verfügung. Die abonnierten Podcasts werden regelmäßig auf neue Updates überprüft und heruntergeladen.

Die Funktionen von Tunebite 7 findet man unter dem Reiter „Konverter“ wieder. Mit dem Konverter ist es möglich, DRM (Digital Right Management)-Dateien in Dateien ohne Kopierschutz umzuwandeln. Dazu umgeht AudialsOne 4 keine Schutzmechanismen, es wird regelrecht nur der Sound bzw. das Video neu aufgenommen. So kann man sich rein theoretisch bei Napstar anmelden, ununendlich viele Songs runterladen, und diese vom Schutzmechanismum befreien.

Weitere „kleinere“ Funktionen von AudialsOne 4:

– heruntergeladene / aufgenommen Titel können per Knopfdruck in die Musikbibliotheken verschiedener Medienplayer     exportiert werden (z.B. iTunes, Windows Media Player oder Winamp)
– es gibt eine Brennfunktion für die heruntergeladenen Dateien
– man kann von jedem Song einen Klingelton erstellen lassen
– iPods und andere tragbare Geräte können mit AudialsOne 4 synchronisiert werden
– sehr umfangreicher Tageditor

Fazit: AudialsOne 4 ist die perfekte Lösung, um kostenlos und legal seine Musik- und Videosammlung zu erweitern. Nie war es einfacher, legal Songs und Videos herunterzuladen oder via Radiomitschnitt aufzunehmen. Audials One 4 kostet im Einzelhandel 59,99 (bei amazon 49.95 €) und das Programm ist wirklich jeden Cent wert.

Vielen Dank an Rapidsolution, die mir 3 Lizenzen zugeschickt haben, die ich jetzt an meine treuen Leser verlose. Damit natürlich nicht jeder leer ausgeht, hab ich für den Rest meiner Leser einen 20% Rabattgutschein auf AudialsOne 4.

Um eine Lizenz für die Vollversion von AudialsOne 4 zu gewinnen, müsst ihr nur einen Kommentar abgeben. Der Zufallsgenerator entscheidet, welche Kommentare gewinnen. Einsendeschluss: 13. November 23:59 und 59 Sekunden.

Gewonnen haben die Kommentare 2, 8 und 10. Herzlichen Glückwunsch an Marco, Marcel und Sebi. Die Emails mit den Lizenzschlüsseln gehen bald raus. Hier das Ziehungsvideo, mit einigen peinlichen Situationen:

Und für alle anderen hab ich hier schon mal einen Rabattgutschein von 20 % (diesen könnt ihr beim Kauf auf http://audials.com einlösen).

RABATTGUTSCHEIN: AudialsOne4DE

Jamendo PRO: billige Musik für kommerzielle Projekte

Ich hatte bereits im letztem Jahr über die kostenlose Musikplattform berichtet. Jamendo bietet seit kurzem die Möglichkeit an, kommerzielle Lizenzen für Songs zu erwerben. Jamendo PRO bietet billige Musik für die Vertonung von Videos, Spiel- und Dokumentarfilmen, Fernsehsendungen, Websites, DVDs, etc. Die Preise liegen bei ein paar €/Song. Auch können Gastronomen und der Einzelhandel Hintergrundmusik für ihren Betrieb kostenlos testen. Dadurch sparen sie sich die Gebühren an die GEMA.  Bei Jamendo kostet die Monatslizenz nur 8 € (je nach beschallte Fläche) Einige bekannte Firmen haben bereits mit Jamendo gute Erfahrungen gemacht, z.B. MTV, Skoda und Arte. Meiner Meinung nach ein sehr guter Service für kommerzielle Projekte.  Die Künstler verdienen daran und die Firmen sparen ne Menge Geld. Was meint ihr ?

jamendopro1

Linkbox Nummer I

Hab zur Zeit ein bisschen Stress in der Schule. Blog ist nicht tot.

01. Version 3.9 von SharePod erschienen – perfektes Programm um Songs vom iPod zurück auf den Computer zu kopieren.

02. Radiosender aus vielen Genres aufnehmen und seine Musiksammlung einfach schnell und unkompliziert erweitern: clipinc.fx

03. CDBurnerXP Pro Version 4.2.4.1255 erschienen – CD’s, DVD’s und Blueray Discs brennen und viel mehr. Tolles Brennprogramm.

04. Seinen Computer gut defragmentieren kann man mit Auslogics Disc Defrag. Defragmentiert schnell und zuverlässlich.

05. Über 116 Live TV Sender ansehen, darunter KIKA, MTV, Nick, Viva, ZDF und mehr. Komplett kostenlos: Zattoo 3.3.3 Beta

06. Portable Versionen von 7-Zip (kostenloser Packer), Pidgin und Miranda (beides Multimessenger für verschiedene Netzwerke)

07. Screenshots vom Desktop via Drucktaste erstellen, bearbeiten und verwalten. Sehr umfangreiche Funktionen! Screenshot Captor

08. Foxit Reader Version 3.0 Build 1506. PDF-Datein betrachten und bearbeiten – der kleine bessere Adobe Reader.

09. Eigenen Twitter-Background erstellen mit freetwitterdesign.com – einfach, schnell und unkompliziert einen Twitter-Hintergrund erstellen.

10. Rapidshare Premium-Link Generator – ohne Wartezeiten bei Rapidshare runterladen. Werbeblocker ausschalten sonst funktioniert es nicht.

11. Coldmirrors Harry Potter und der Plastikpokal Teil 4 ist erschienen – weitere Informationen zum Downloadlink + Onlinestream des Videos hier entlang.

12. Tolles Flashgame – finde die 3 Fehler im Bild – Achtung ist verdammt schwierig. EDIT: Alter: 0-50 – ältere Menschen sollten sich zuerst auf einen Stuhl setzen.

Youtube-Videos runterladen so einfach wie noch nie

tubeboxTubeBox! ist wahrscheinlich das Programm überhaupt für das Runterladen von Youtube-Videos. Natürlich kann man auch filsh.net oder auch den Video Download Helper als Firefox-Plugin nutzen. TubeBox! ist sehr einfach gehalten. Im Programm ist eine Suche für Video enthalten, welche zur Zeit 8 Videoportale durchsucht: Youtube, Myspace, MyVideo, Clipfish, YouPorn, Pornhub, Metacafe und Myspass. Man gibt einfach den Suchbegriff ein, wählt ein Video aus und mit Rechtsklick kann man bestimmten in welchem Format man die heruntergeladene Datein gerne hätte. TubeBox! wandelt in folgende Formate automatisch um: MP3, MPG als reines Video oder für SVCD, 3GP, MP4 speziell für den iPod aber auch eine angepasste MP4-Umwandlung für die PSP (Playstationportable). Natürlich kann man es auch im Ursprungsformat (.flv) beibehalten. [ Download ]

K-Lite Codec Pack – alle wichtigen Audio- und Videocodecs in einem Paket

Mit dem K-Lite Codes Pack Full erhält man alle wichtigen, gängigen Audio- und Videocodecs. Unter Anderem sind  auch die Direct-Show-Video-Decoding Filters XviD, DivX, On2 VP6, On2 VP7, MPEG-2, MPEG-2 enthalten. Das Pack bringt auch viele Tools wie z.B. den Bitrate Calculator mit sich. Außerdem ist auch gleich der Media Player Classic an Board. Alle enthalten Mediacodecs und Decodingcodecs kann man auf der Herstellerseite nachlesen. Das K-Lite Codec Pack gibt es in fünf verschiedenen Versionen: Full – MegaStandardBasicCorp.

VLC-Media Player – spielt alles ab

vlcmediaplayer

Immer noch unangefochtener Media Player für Videodateien aber auch für Audiodateien ist der VLC-Media-Player. Der Player hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht und eignet sich super um mal Videos und DVD’s anzusehen. Das Interface ist sehr übersichtlich und man findet schnell zu den gewissen Optionen. Mit dem VLC-Media Player kann man nicht nur Video- und Audiodateien abspielen, sondern auch Medien umwandeln, streamen und aufnehmen. Kostenlos in Version 0.9.8 a hier erhältlich. Das Programm gibt es auch als Portable-Version. Das Video auf dem Bild ist: „Bei Anruf-Mord“ von Coldmirror, genial!

Itunes vs. Windows Media Player

Es gibt duzend von Audioplayer doch jeder hat seine Vor- und Nachteile. Einen perfekten Mediaplayer gibt es meiner Meinung noch nicht. Doch möchte ich hier zwei Programme  vorstellen, mit denen ich bereits viele Erfahrungen gesammelt habe:

itunes

Apple Itunes:

+  Coverflow und die verschiedenen Ansichten der Musiksammlung sehen sehr schön aus. Der iPod lässt sich damit sehr gut verwalten und man kann auch größere Musiksammlungen gut verwalten. Auch gibt es die Möglichkeit Podcasts zu abonnieren, wie z.B. „Switch Reloaded“. Top!

– Negativ bewertet wird die Bedienungsfreundlichkeit, manchmal hängt man echt fest in einem Menü. iTunes startet auch sehr langsam und reagiert manchmal schlecht.

wmp

Windows Media Player 11

+ Das hinzufügen der Multimedia-Datein wird zum Kinderspiel und auch die Coveranzeige, Visualisierung und die Übersicht machen einen sehr guten Eindruck. Postiv zu werten ist auch die Videounterstützung, man hat alle seine Multimediadateien in einem Programm. (Codecs müssen natürlich installiert sein) Der Windows Media Player startet auch sehr schnell und reagiert ohne Verzögerung.

– Jedoch ist das Programm bei größeren Musiksammlungen (2000 Songs +) nicht zu empfehlen, den dann wird alles sehr unübersichtlich.

© 2017 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.