Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Schlagwort: Browser (Seite 1 von 2)

Firefox, Mails von Thunderbird und viele andere Profile sichern

Ich hatte schon desöfteren das Problem, dass meine Emails in Thunderbird gelöscht wurden. Deshalb suchte ich nach einer Möglichkeit meine Email zu sichern, damit ich diese im Notfall wiederherstellen kann. Mit MailBrowserBackup kann man verschiedenste Email- und Browser-Profile sichern und auch wiederherstellen.

Das kostenlose, portable Programm  kann ein Backup folgender Programme anlegen: Mozilla Firefox, Flock, Windows Mail, Windows Live Mail, Windows Live Messenger, Windows Live Messenger Plus!, Internet Explorer (nur Favoriten), Outlook 2003/2007, Windows Contacts, Windows Calendar, Mozilla Thunderbird, Opera (Browser-Profil und Emails), Apple Safari, Google Chrome, SRWare Iron, FileZilla FTP Client und Pidgin.

Super Programm, da es sehr viele Profile sichern kann. Hab es schon selbst getestet, funktioniert einwandfrei. Das kleine, 0,5 MB große Programm kann auf der Herstellerseite heruntergeladen werden. Das Programm gibt es leider nur für Windows. (via caschy)

Google Chrome OS – free Download

… wird es erst ab 2010 geben. Vor kurzem hat Google bekannt gegeben, dass an einem Google Betriebssystem programmiert wird. Google Chrome OS  soll es heißen – kostenlos und Open Source. Technisch gesehen soll es auf einem Linux-Kern basieren und soll in den Bereichen Sicherheit, Geschwindigkeit und Einfachheit glänzen.  Google-Chrome OS soll hauptsächlich auf Netbooks Anwendung finden. Da man heutzutage schon fast alles online erledigen kann, wird das System sich sehr auf das Internet spezialisieren. Das Betriebssystem soll in wenigen Sekunden booten. Interessant ist die Unterstützung der Hardware-Hersteller.  Bis jetzt konnten neben Asus auch Acer, Adobe, Hewlett-Packard, Lenovo, Freescale, Toshiba, Qualcomm und Texas Instruments ins Boot geholt werden. (Adobe Air, denk ich mal spielt ne große Rolle) Hardwareprobleme wirds da wohl wenige bzw. gar keine geben. Veröffentlich werden soll das System 2010. Ich bleibe gespannt, hoffentlich sammelt da Google nicht wieder n Haufen von Daten … Der Krieg zwischen Google und Microsoft geht weiter.

Nautilus – ein Dateibrowser mit vielen guten Funktionen

Nautilus, der Dateibrowser von Ubuntu, hat sehr viele nützliche Funktionen. Diese gabs natürlich beim Windows Explorer nicht. Jetzt könnte ich mir gar nicht mehr ein Arbeiten ohne diese Features vorstellen. Eins davon sind die Tabs (wie beim Firefox). Super praktisch, wenn man mal schnell ein paar Dateien verschieben will oder nicht soviele Fenster offen haben möchte. Mit dem Shortcut „STRG+T“ öffnet man einen neuen Tab. Auch sehr nett ist, dass man sich eigene Lesezeichen (wie beim Firefox) anlegen kann und somit schnell zu den gewünschten Ordnern kommt. Mit den Emblemen kann man seinen Ordnern und Dateien kleine Icons verpassen, auch persönliche Notizen zu einer Datei oder zu einem Ordner können angelegt werden, diese lassen sich dann beim Öffnen des Ordners ansehen. Fazit: Viel besser als der Explorer von Windows XP, Vista und 7 🙂 Noch ein Grund, wieso Ubuntu mir besser gefällt als Windows. Ubuntu for ever! </Windows Bashing>

Windows 7 RC Review – schneller, besser, benutzerfreundlicher

Zur Zeit ist bei mir irgendwie Betriebssystemzeit =) Gestern Abend hab ich den Windows 7 Release Candidate auf meinem Laptop installiert. Da ich gerade keinen DVD Rohling zur Hand hatte und auch Netbookuser ohne CD-Laufwerk Windows 7 installieren sollen können, hab ich einen Installationsusbstick nach dieser super Anleitung erstellt. Von dem USB-Stick booten und kurz danach beginnt die Installation von Windows 7. Wichtig ist, dass ihr eine NTFS-Partition habt. Falls dies nicht der Fall ist,könnte ihr bei der Installation Partitionen löschen und neu erstellen. Die ganze Installation ging bei meinem System (HP Compaq 6715S, 2GB RAM, 1,9 GHZ Dualcore) recht flott (rund 25 Minuten)

Die Bootzeit beträgt bei mir 1:05 Minuten, nicht schlecht.466 MB Arbeitsspeicher frisst Windows 7 ohne extra geöffnete Programme. Es läuft richtig schnell und alles klappt einwandfrei. Nach der Installation springt einem sofort die megagroße Taskleiste ins Auge. weiterlesen

Greasemonkey – Google FX

Bereits im Februar habe ich über das tolle Firefoxplugin „Greasemonkey“ berichtet und einzelne Scripts vorgestellt. Vor kurzem erschien Version 0.8.2 von Greasemonkey. Außerdem habe ich heute ein super Script entdeckt, das die Google Suchmaschine anpasst: Google FX. Thumbnailpreview der Suchergebnisse, Google Bildersuche mit vielen Suchkriterien zum einstellen (Bildgröße, Bildformat, man kann z.B. auch nur nach farbigen oder schwarzweiß Bildern suchen) Auch sehr praktisch: findet man keine passenden Ergebnisse in Google, braucht man z.B. nur auf das flickR-Icon klicken und schon startet der Suchvorgang auf www.flickr.com.

google-fx

Die Möglichkeit anderen Suchmaschinen zu durchsuchen gibt es auch bei der Websuche von Google. Außerdem erhält  man rechts die zum Suchbegriff passenden Videos, Wikipediaartikel, ähnlichen Suchbegriffe und Blogartikel. Auch praktisch ist, dass man die Suchergebnisse zeitlichen eingrenzen kann. (z.B. nur Ergebnisse, die letzte Woche veöffentlicht wurden) Es gibt noch unzählige weitere Features, auf die ich jetzt nicht alle eingehen kann. Schaut euch das Script einfach mal an, ist echt sehr zu empfehlen!

Brief – RSS-Feeds perfekt lesen

Schon seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem gutem RSS-Feed-Reader. Die Desktopanwendungen wie RSS-Owl wollten mir irgendwie nicht gefallen. Jetzt bin ich auf das Firefox-Plugin „Brief“getoßen und es läuft perfekt. Einfach die gewünschten RSS-Feeds in der Lesezeichen-Symbolleiste oder im Lesezeichenmenü ablegen. (Am Besten alle in einem Ordner, z.B. „RSS-Feeds“ ablegen) Dann wählt man den Ordner bei den Einstellungen aus und absofort bekommt man unten rechts eine kleine Meldung, wenn ein neuer Blogartikel veröffentlicht wurde. Klickt man auf das RSS-Icon unten rechts oder auf das Icon links neben der Adressleiste kommt man zu einer extra  Seite auf der man alle seine Abonnierten Blogs einsehen kann. Sehr praktisches Firefox-Plugin. Ich lese derzeit rund 26 Blogs und das Plugin spart mir eine Menge Zeit. PS: Ubuntu läuft immernoch perfekt – einfach genial.

brief

Linkbox II – Ccleaner, Twitter, Internet Explorer …

Zeit für eine neue Linkbox – muss gewisse Sachen nachholen. Hab zur Zeit Praktikum in der Hauswerkstatt von der Universität Passau, deswegen hab ich weniger Zeit zum bloggen.

01. Version 2.18.878 von CCleaner erschienen. Nun wird auch der Internetexplorer 8 unterstützt außerdem wurden Bugs gefixed. Alle Änderungen hier einsehbar. Gibt es auch als Portableversion.

02. AbiWord ist ein kleines sehr gutes Schreibprogramm ala Microsoft Office. Nur 6 MB schwer, trotzdem enthält das Programm alle wichtigen Features. Auch portable erhältlich.

03. Vor kurzem erschien die Final Version des Internet Explorers 8 – an alle Internet-Explorernutzer: „Bitte updaten, wenn ihr schon nicht Firefox, Safari, Opera benützt“ Sicherheit, Optik und Geschwindigkeit wurden verbessert.

04. The Last Ripper Version 1.40 verfügbar. Mit TLR kann man Songs von Last.FM kostenlos und legal runterladen. Einfach, praktisch, gut. Bugs wurden gefixt, Zeichenprobleme wurden behoben ….

05. Das World Wide Web nach MP3’s durchsuchen ?? Suchmaschine für Musik: Skreemr. Man findet viele Songs, kann diese streamen (anhören) und logischerweise auch herunterladen. Aufpassen das Runterladen der Songs ist eventuell nicht legal. Das anhören jedoch schon.

06. iPod-Firmware verändern kann man mit Rockbox Utility. Alle iPods außer der Shuffle, die 2nd/3rd/4th des Nanos, Classic und Touch werden unterstützt. Durch das Verändern der Firmeware kann man z.B. FLAC, WAVE, WMA, AAC etc. am iPod abspielen. Außerdem viele kleine nette Extras wie z.B. Kalender, Gameboyemulator … mehr Infos

07. WinPatrol 2009 – kleines Programm das Autostart überprüft und eine Meldung bringt, wenn sich ein Programm in den Autostart reinschleichen will. Außerdem können Einstellungen an Cookies, Tasks, Dienste, Dateitypen … vorgenommen werden. Klein und nützlich.

08. Videoszenen aufnehmen von seinem Lieblingspcspiele – mit Game Cam kann man das schnell und einfach. Ich persönlich hatte mit anderen Desktopcamrecodern immer gewisse Probleme bei Spielen, Game Cam jedoch bereitet mir keine Probleme.

09. Version 3.2.3.1 von FileZilla jetzt erhältlich – zu FTP-Server verbinden, Datein hochladen und downloaden. Sehr gutes FTP-Programm, einfach zu bedienen und schnell.

10. Twitter bestätigt, dass es zukünftig kostenpflichtige Accounts, sogenannte Premium-Accounts, geben wird. Jetzt verdienen die Entwickler endlich mal was – bis jetzt gab es ja weder Werbung oder sonstige Einnahmequellen für Twitter.

11. Zum Schluss noch ein lustiges Video – hab es auf www.hirnfick.to (keine Sorge ist keine Pornoseite) gefunden. Die Lamas sind echt der Hammer. Viel Spaß —> hier zum Video.

Foxtab & WordPress-Flash-Player-Plugin

Heute hab ich ein tolles Mozilla Firefox-Plugin entdeckt: Foxtab. Firefox hat einen Nachteil gegenüber Safari & Chrome – die Optik ist nicht so schön. Doch Foxtab erweitert Firefox mit vielen hübschen „Fenster/Tab-Ansichten“. Die Leinwand von Safari, den Coverflow von iTunes, die Tabflipfunktion von Windows Vista und die große Übersicht aller geöffneten Seiten von Google Chrome.

Das folgende Video hab ich mit dem „Flash Video Player Plugin“ für WordPress eingebettet. Das Plugin bietet viele Anpassungsmöglichkeiten und verschiedene Designs. Echt super! PS: Heute Abend wird der Server ausgetauscht, Seite kann eventuell nicht erreichbar sein.

Firefox 3.1 und TinyUrl-Creator

Bereits Ende Januar hab ich meine persönlichen Lieblingsplugins für den Mozilla Firefox vorgestellt. Vor kurzem erschien die neuste  Beta Version von Firefox: 3.1 Beta 3. Da es so viele neue Änderungen gibt, wird die Final Version direkt auf  Version 3.5 springen. (Um auf die Vielzahl von Änderungen hinzuweisen) Die Beta Version läuft bei mir einwandfrei, stabil und sehr gut.

Außerdem hab ich das Plugin „TinyUrl Creator“ entdeckt – ein sehr nützliches Plugin, mit dem lange Webadressen schön gekürzt werden können. Einfach mit Rechtsklick auf einen Link klicken und „Create TinyUrl for this page“ drücken. Die gekürzte Linkadresse wird automatisch in die Zwischenablage kopiert und fertig.

Mein Desktop – Top oder Flop ?

APGETUPDATE hat mich dazu inspiriert, dass ich meine Desktop mal wieder aufmotze. In unregelmäßigen Abständen wird von Oliver und Björn ein Desktop eines Besuchers vorgestellt. Jetzt möchte ich mich auch „bewerben“. Mein Desktop:

desktop

Ich benutze viele verschiedene Programme um meinen Desktop attraktiv zu gestalten. Rocketdock ist eine resourcenschonende Dockleiste für Windows-Betriebssysteme. Braucht nur 3-5 MB bei der jetzigen Anzahl von Icons.

Das Cover des gerade laufenden Titels lass ich mir von CD-Art anzeigen. Vom Desktop aus kann man Titel bewerten, anhalten und wiedergeben.

Auch habe ich den Standartstil von Windows Vista durch Watercolor Emico Black ersetzt. Schön elegant und kleiner als der Standartstil.

In der Mitte des Screenshots sieht man Tweetdeck, ein Programm um vom Desktop aus zu twittern. Ist alles schön übersichtlich und einfach zu bedienen.(

Rechts sieht man Digbsy, ein Instant Messenger Mash-Up-Programm, welches verschiedene Dienste in ein Programm  unterbringt. ICQ, MSN, AIM, Yahoo!, Facebookchat, Twitter, POP3, Jabber, Google Talk, Myspace und LinkedIn werden derzeit unterstützt.

Außerdem benutze ich auch noch Desktoptopia, eine Software, die den Desktophintergrund z.B. alle 5 Minuten ändert. Die Backgrounds sind sehr professionell und sehen echt gut aus.

© 2017 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.