Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Der richtige Webspace für WordPress

WordPress zu installieren ist eigentlich gar nicht so schwer. Anfängern, die nicht wissen was MYSQL, PHP und FTP sind, wird hier geholfen. Der erste Schritt ist die Einrichtung eines Webservers. Ihr könnt euch hier zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Servern  entscheiden. Habt ihr ein größeres Projekt vor, würde ich mich ganz klar für einen kostenpflichtigen Server, mit eigener Domain (Internetadresse , wie z.B. www.pablo-bloggt.de) entscheiden.

www.spacequadrat.de (excellenter Support, 50 GB Traffic, 512 MB Speicherplatz, PHP5, keine Werbung! 100 eMail-Adressen, 10 MYSQL-Datenbanken, 10 Subdomains, 10 FTP-Accounts, komplett kostenlos). Die  Anforderungen reichen locker für eine WordPressinstallation.

Vorteile: Ihr erhaltet einen komplett kostenlosen hochwertigen Server. Der Support erfolgt via Forum  und euch wird bei jedem Problem sehr schnell geholfen. Besonders für Anfänger geeignet, die zum ersten mal eine Homepage oder einen Blog betreiben.

Nachteile: Ihr erhaltet nur eine Subdomain (deine Seite wäre dann z.B. unter http://pablo.spacequadrat.de) ziemlich schwer zu merken für deine Besucher, oder ? (eine kostenlose Lösung des Problems, gibt es später) Außerdem müsst ihr, damit euer Webspace freigeschaltet wird, mindestens 10 Beiträge im Forum geschrieben haben. Keine Garantie, dass der Server immer werbefrei und kostenlos bleiben wird.

www.xlhost.de (100GB-Traffic kostenlos, unendlich viele Subdomains, virtuelle FTP-User (User haben nur auf bestimmte Verzeichnisse Zugriff), POP3 und IMAP Postfächer, tägliches Backup aller Kundendaten und noch viel mehr …) Reicht vollkommen für WordPress aus.

Besonderheiten: Am Ostersonntag habe ich mir den Server bestellt. Der FTP-Zugang war sofort verfügbar und man konnte schon seine Dateien hochladen. Die Domain und alles Andere war 8 Stunden später erreichbar. Man kann sich ein Guthaben hochladen, von welchem einmal im Jahr die .de Domain (6 €) abgezogen wird und die im Monat anfallenden Webspacekosten. 1MB (Webspace oder MYSQL-Space) kostet 1 Cent im Monat. Hier zählt der Durchschnitt, alle 4 Stunden wird geprüft wie viel MB ihr gerade benützt. Am Monatsende wird der Durchschnitt ausgerechnet. Dieses Angebot ist meiner Meinung nach Spitze, wenn man seine Bilder/Videos extern hostet.

Meine Bilder lade ich bei Photobucket hoch (25GB-Traffic, 1GB Speicherplatz, einfaches und schnelles Hochladen von Bildern, komplett kostenlos)

Durch das Hosten der Bilder auf einem anderem Server verbrauche ich mit einigen aktivierten WordPressplugins und 3 Themes gerade mal 12,45 MB im Monat = 13 Cent. Einfach super!

Außerdem ist es sehr wichtig, dass euer Server das mod_rewrite-Modul hat. Dazu später mehr.

© 2017 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.