Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Battle for Wesnoth – kostenloses, rundenbasierendes PC-Rollenspiel

Ich habe es gefunden, mein neues Lieblings-PC-Spiel. Battle for Wesnoth. Immer war ich auf der Suche nach einem PC-Spiel, das Fire Emblem sehr nahe kommt. Und als eingefleischter Fire Emblem Fan hat mich Battle for Wesnoth vollkommen überzeugt.  Volle Downloadempfehlung, Spielspaß für mehrere Monate.  Deshalb möchte ich euch dieses Spiel nicht vorenthalten und stelle es euch kurz vor. Anmerkung: Um die Bilder in einer besseren Auflösung zu sehen, klickt einfach auf das Bild!

Das hier ist der Titelscreen – mit einer schönen Landkarte von Wesnoth. Erinnert mich sehr an Herr der Ringe! Es sind verschiedene Auswahlfelder vorhanden. Eine Einführung, in der man die Grundlagen des Spiel erklärt bekommt. Wie bewegt man Charaktere, wie man welche ausbildet und einberuft. Das Tutorial ist sehr schön gemacht und bietet Einsteigern alle wichtigen Informationen. Außerdem kann man von hier aus Kampagnen, den Mehrspielermodus und den Karteneditor starten. Einstellungen lassen sich hier auch konfigurieren.

battleforwesnoth-charakther

Charakthere: Die Charaktere spielen auf eine großen Spielkarte, die in 6 Ecke eingeteilt ist. Jeder Charakter hat verschiedene Attribute. (z.B. schnell, robust, kräftig) Jede Spielfigur kann pro Runde einmal bewegt werden und einmal angreifen. Erreicht man das Level –UP kann man sich für einen neue Stufe (neuer Beruf) entscheiden. (Level-Maximum ist Level 5) Erreicht z.B. mein Elfenbogenschütze die Stufe 2 kann ich ihn zum Elfenwaldhüter „entwickeln“. Dieser erhält dann bestimmte Fertigkeiten wie z.B. die Fähigkeit „Waldkenntnis“. Charaktere rekrutieren muss man immer in seiner Festung, dort kann man sie entweder ausbilden oder einberufen. Manchmal kommt es auch vor, dass sich besondere Hauptcharaktere euch anschließen. Jeder Kämpfer/Magier/…. kostet Gold (Ausbildung und Unterhalt)

Hat man kein Gold mehr muss man sich neues besorgen, dies geschieht durch das Einnehmen von Dörfern. Pro Runde erhält man 2 Goldstücke und für jedes eingenommene Dorf noch ein Goldstück extra. Jeder Charakter verbraucht soviel Gold wie hoch seine Stufe ist. (Habt ihr z.B. 5 einstufige Magier, verbrauchen diese insgesamt 5 Goldstücke pro Runde)Auch gibt es verbündete Einheiten, diese könnt ihr nicht steuern, jedoch bekämpfen sie mit euch den Gegner. Insgesamt soll es 16 Typen von Rassen und 6 Hautrassen geben: Menschen, Zwerge, Orks, Untote, Drachen, Saurians, Meereskrieger, Nagas, Oger, Trolle, Baumwächter und Monster.

Kampagnen:

Insgesamt sind 14 vollkommen ins Deutsche übersetzte Kampagnen (Screenshot) verfügbar. Jede dieser Kampagnen hat ein Schwierigkeitsgrad – der Thronerbe (Kampagne 1) hat den Schwierigkeitsgrad Einfach und enthält 25 Szenarien. In jeder dieser Kampagnen spielt man andere Hauptcharaktere und hat verschieden Ziele. In „Der Thronerbe“ müsst ihr, als rechtmäßiger Erbe, den Thron von Wesnoth zurückerobern. Starte man eine Kampagne wird man meistens mit schönen Artworks in die Story eingeführt. In jedem Einzelnem Szenario hat man verschieden Ziele (gegnerischen Hauptmann besiegen, Stellung für bestimmte Rundenzahl halten …) Erreicht man das Ziel vorläufig, erhält man einen zusätzlichen Bonus (mehr Gold im nächstem Szenario etc.) Weitere Kampagne lassen sich über den Addonserver von Wesnoth (man klickt am Titelbildschirm auf Erweiterungen) herunterladen. (Diese sind aber meistens in englischer Sprache)

Mehrspielermodus: Im Multiplayer kann man sich zwischen vorgefertigten Karten und selbst erstellten Karten (aus dem Editor) entschieden. Entweder man verbindet sich mit dem offiziellem Wesnoth Server oder man startet ein Lokales Mehrspielerspiel, verbindet sich mit einem anderen Server oder trägt Kämpfe über LAN aus.

Editor: Der Editor ermöglicht den Spielern selbst Spielkarten zu erstellen. Man kann die komplette Umgebung anpassen. Schneelandschaft, Wüste, Höhlen, Schlösser, Ebenen, Wasser … Es ist nicht schwer den Editor zu bedienen, somit kommen auch Einsteiger locker damit zurecht. Auch kann man sich hier Karten generieren lassen.

Sound: Die Musik macht The Battle for Wesnoth zu einem wahrem Meisterwerk – hier ein kleines Beispiel-OGG. Manche Stücke erinnern mich sehr an Herr der Ringe und das gefällt mir. Es kommt eine richtig gute Stimmung auf und bis jetzt habe ich noch nicht viele Wiederholungen gehört. Sehr schön komponiert.

Erweiterungen: Über den Punkt „Erweiterungen“ im Hauptmenü, lassen sich Kampagnen, Szenarien und andere Dinge herunterladen. Die heruntergeladenen Dateien werden automatisch installiert und sind dann startklar. Leider sind fast alle Erweiterungen in der englischen Sprache erhältlich. Deutsche Ergänzungen habe ich noch nicht gesehen. (vielleicht gibt es einen Deutschen Server für Deutsche Wesnoth Erweiterungen??)

The Battle for Wesnoth ist für Linux, Windows, Mac OSX und für andere System erhältlich.

Fazit: Sehr schönes SRPG (Strategy Role Playing Game) mit vielen Charakteren, langer Spielzeit, schönen Artworks und guter Story. Sound und Multiplayer machen das Spiel zu einem wahren Meisterwerk! 10 von 10 Punkten!

© 2018 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.