Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Kategorie: Software (Seite 2 von 11)

Wally – Wallpaper Changer für Linux, Mac OSX und Windows

Mit Wally sieht man sich an seinem Hintergrundbild nie satt. Das kostenlose Programm wechselt in einstellbaren Abständen das Hintergrundbild deines Desktops. Als Quelle kann das Programm Order, einzelne Datein, Flickr!, Yahoo!, Panoramio, Pikeo, Ipernity, Photobucket, Buzznet, Picasa oder Scummug verwenden. Es speichert auch auf Wunsch alle Wallpaper für einen angegebenen Zeitraum. Diese sind unter dem Punkt „Historie“ wiederzufinden. Wally integriert sich super in die Linux-Dateimanager: KDE3, KDE4, Gnome, XFCE4, Fluxbox, Blackbox, FVWM und WindowMaker. Das Programm liegt auf der Herstellerseite als .deb-Paket vor. Ich persönlich verwende Wally unter Ubuntu 9.04, funktioniert einwandfrei.

iTunes 9.0 Infos und Download

Gestern erschien die neuste Version von Apples iTunes, welche sehr viele Neuerungen mit sich bringt. Die neue Funktion „iTunesLP“ zeigt nun Songtexte, Fotos, Videos und Bonusmaterial während man einen Song abspielt. Dies funktioniert aber nur bei iTunesLP-Songs/Alben, die man im iTunes Store kaufen kann.

Die Privatfreigabe ihrer Medienbibliothek für bis zu 5 Computern, macht es einfacher ihre Musik, Videos, Apps im Heimnetzwerk zu verteilen. Via Drag and Drop kann man Daten hin und her kopieren.

Außerdem gibt es auch noch ein Redesign des iTunes Stores. Besonderes interessant finde ich die neue Genius-Funktion „Genius-Mixe“. Apple sammelt die Informationen deiner Musiksammlung und erstellt dir z.B. einen super Rock-Mix. Ich mochte das alte Genius schon so sehr, das neue jedoch ist viel besser geworden ;)

Auch die Verwaltung von iPhone-Apps soll vereinfacht worden sein – so kann man bereits in iTunes die Anordnung der Apps am iPhone festlegen …

Unter anderem gibt es auch eine Twitter- und Facebookintegration im iTunes Store. So kann man Kaufempfehlungen auf Facebook und Twitter mit ein paar Klicks veröffentlichen. Songs auf die neue Wunschliste setzen ist mit iTunes 9 auch kein Problem. Trotz der neuen vielen Funktionen hätte ich mir noch mehr gewünscht, z.B. eine Integration von Last.FM. iTunes 9.0 kann man hier bei Apple runterladen.

Was meint ihr ? Verwendet ihr iTunes überhaupt oder habt ihr einen anderen Lieblingsplayer ??

Firefox, Mails von Thunderbird und viele andere Profile sichern

Ich hatte schon desöfteren das Problem, dass meine Emails in Thunderbird gelöscht wurden. Deshalb suchte ich nach einer Möglichkeit meine Email zu sichern, damit ich diese im Notfall wiederherstellen kann. Mit MailBrowserBackup kann man verschiedenste Email- und Browser-Profile sichern und auch wiederherstellen.

Das kostenlose, portable Programm  kann ein Backup folgender Programme anlegen: Mozilla Firefox, Flock, Windows Mail, Windows Live Mail, Windows Live Messenger, Windows Live Messenger Plus!, Internet Explorer (nur Favoriten), Outlook 2003/2007, Windows Contacts, Windows Calendar, Mozilla Thunderbird, Opera (Browser-Profil und Emails), Apple Safari, Google Chrome, SRWare Iron, FileZilla FTP Client und Pidgin.

Super Programm, da es sehr viele Profile sichern kann. Hab es schon selbst getestet, funktioniert einwandfrei. Das kleine, 0,5 MB große Programm kann auf der Herstellerseite heruntergeladen werden. Das Programm gibt es leider nur für Windows. (via caschy)

Mehrere PDF-Dateien zusammenfügen

In dieser Woche habe ich meine Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker für Systemintegration geschrieben und stand dann irgendwann vor einem Problem. Anschreiben und Lebenslauf wurden geschrieben, Deckblatt entworfen, 3 Zeugnisse und 1ne Urkunde (Informatikcamp) wurden eingescannt und als PDF abgespeichert. Da ich alle meine Bewerbungen als Email verschicke, wollte ich natürlich nicht 7 Emailanhänge haben und suchte nach einer Möglichkeit mehrere PDF-Dateien zusammenzuführen. Ich wurde auch mit dem kleinen Programm “PDF-Blender” fündig. Damit das Programm einwandfrei funktioniert muss Ghostscript auf dem PC installiert sein. Habt ihr das kleine Programm installiert und gestartet, müsst ihr unter dem Punkt “Einstellungen” den Pfad zur gswin32.exe angeben. (diese EXE-Datei findet ihr unter Programme, im Ghostscriptordner) Danach könnt ihr mit “Hinzufügen” eure PDF’s hinzufügen und danach ordnen. Ein Ausgabeverzeichnis und eine Ausgabedatei muss noch festgelegt werden. Mit einem Klick auf Start, habt ihr es geschafft und mehrere PDF-Dateien zu einer Datei gemacht.

PNotes – virtuelle Notizzettel auf dem Desktop

Ich hätte nie gedacht, dass ICH einmal Notizzettel benützen werde. Doch durch Zufall bin ich auf PNotes (Open Source) gestoßen und bin recht angetan von dem kleinen Programm. Mit PNotes kann man kleine Notizzettel auf dem Desktop anlegen und hat somit alle wichtigen Informationen im Blick. Das Programm bietet viele Anpassungsmöglichkeiten, somit kann man neben dem Ein- und Ausklappen der Zettel auch einen Soundalarm festlegen. Ist eine bestimmter Zeitpunkt erreicht, wird ein Benachrichtigungston abgespielt und auf dem Notizzettel beginnt ein Warndreieck zu blinken. Außerdem bietet das Programm beim Notizenschreiben auch viele Formatierungsmöglichkeiten, wie z.B. Marker, Schriftart, Schriftfarbe und Schriftgröße, Text Mittig setzen, Kursiv und Fett machen …. Das Aussehen der Merkzettel kann man mithilfe des PNS-SkinCreators ändern.. Ein super Programm um mehr Ordnung am Arbeitsplatz zu bekommen.

Google Chrome OS – free Download

… wird es erst ab 2010 geben. Vor kurzem hat Google bekannt gegeben, dass an einem Google Betriebssystem programmiert wird. Google Chrome OS  soll es heißen – kostenlos und Open Source. Technisch gesehen soll es auf einem Linux-Kern basieren und soll in den Bereichen Sicherheit, Geschwindigkeit und Einfachheit glänzen.  Google-Chrome OS soll hauptsächlich auf Netbooks Anwendung finden. Da man heutzutage schon fast alles online erledigen kann, wird das System sich sehr auf das Internet spezialisieren. Das Betriebssystem soll in wenigen Sekunden booten. Interessant ist die Unterstützung der Hardware-Hersteller.  Bis jetzt konnten neben Asus auch Acer, Adobe, Hewlett-Packard, Lenovo, Freescale, Toshiba, Qualcomm und Texas Instruments ins Boot geholt werden. (Adobe Air, denk ich mal spielt ne große Rolle) Hardwareprobleme wirds da wohl wenige bzw. gar keine geben. Veröffentlich werden soll das System 2010. Ich bleibe gespannt, hoffentlich sammelt da Google nicht wieder n Haufen von Daten … Der Krieg zwischen Google und Microsoft geht weiter.

Lyrics in MP3-Dateien automatisch einfügen

Hab seit kurzem wieder Windows XP auf meinem Laptop und jetzt Ubuntu nur noch aufm Netbook. Gründe für den Wechsel (iTunes, Last.FM, Excel und Powerpoint, Spiele, Photoshop)

Jetzt hab ich wieder mein heißgeliebtes iTunes aufm Rechner, mit dem ich meinen 80GB Apple iPod Classic verwalte. Da ich gerne die Lyrics-Funktion beim iPod verwende (sprich beim hören die Lyrics mitlese, singe, summe) hab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Programm/iTunes-Plugin gemacht, welches automatisch die Songtexte  in die Lieder schreibt, und hab es gefunden: iLyrics

Das kleine Tool funktioniert sehr einfach: Programm starten und in iTunes die Songs markieren, zu denen ihr gerne die Songtexte hättet. Dann müsst ihr nur noch auf „Get Lyrics“ klicken und das Programm durchsucht die Lyricwiki und fügt die Songtexte in die passenden Songs ein. Leider findet iLyrics nicht jeden Songtext.  (ist ja auch klar, bei meinem exotischen Musikgeschmack :D) Trotzdem super Programm und sehr zu empfehlen!

EDIT: Leider funktioniert das Programm nicht mehr, hier die Meldung:

Unfortunately, due to licensing restrictions from some of the major music publishers we can no longer return lyrics through the LyricWiki API (where this application gets some or all of its lyrics).

Banshee 1.5 – bester Mediaplayer für Ubuntu ?!

Nun habe ich gewechselt von dem bei Ubuntu standardmäßig installiertem Rhythmbox zu Banshee 1.5. Banshee soll nämlich ab Ubuntu 9.10 Karmic Koala Rhythmbox ablösen und darum wollte ich mir jetzt schon einen Eindruck von dem Mediaplayer machen. iPods und andere portable Geräte synchronisieren, CD’s in vielen Formaten rippen, das Abspielen von Audio- und Videodateien, intelligente Wiedergabelisten, Last.FM-Unterstützung, automatische Albencoversuche, Ver- walten und abspielen von Streams, Brenner, Podcasts, eigene Lesezeichen, durch Erweiterungen erweiterbar …. das alles bietet Banshee, vollkommen kostenlos. Einzig und allein die Coveranzeige am Desktop (via. Screenlet) funktioniert bei mir nicht ?! Der Aufbau der Programmoberfläche (Bild) ist sehr gut, das Benach- richtigungssystem funktioniert einwandfrei und der Last.FM Support ist für mich was ganz Besonderes. Spielt man einen eigenen Titel ab, erhält man unten „Empfohlene Interpreten“ sowieso die beliebtesten Titel und Alben des Interpreten. Müsst ihr mal testen, ist meiner Meinung nach viel viel besser als Rhythmbox. Zum installieren einfach folgendes im Terminal eingeben:

sudo apt-get install banshee

Übrigens Banshee gibts auch für MAC OSX.

Kaspersky Internet Security 2010 – das beste Virenprogramm ?

Nachdem man die aktuelle Testversion von Kaspersky Internet Security 2010 hier runtergeladen und installiert hat, bekommt man sofort das schöne Backend von Kaspersky zu sehen. Dieses ist unterteilt in 5 Hauptkategorien:

Das Schutzcenter:
Hier können die Schutzkomponenten für die drei Bereiche:
–    Dateien und persönliche Daten
–    Schutz für das System
–    Schutz für die Arbeit im Netzwerk
festgelegt werden.  Vor dem ersten Starten von Kaspersky wird das System nach diesen Komponenten gescannt.  Welche Mechanismen sind für dieses System notwendig ?  Insgesamt sind es 15 verschiedene Schutzkomponenten, die man entweder aktivieren oder deaktivieren kann. Datei-Antivirus, Mail-Antivirus, IM-Antivirus, Web-Antivirus, Programmkontrolle, Kindersicherung sind z.B. ein paar dieser Komponenten aufzuzählen. Es ist wirklich sehr viel geboten. In diesem Hauptpunkt sieht man auch eine Viren/Spyware etc.- Statistik: wie viele Dateien  schon untersucht wurden sowie eine Übersicht der bisher erkannten Bedrohungen. Weiterlesen

Kaspersky Internet Security 2010 – Beta-Testing

Heute kam mein Kaspersky Beta-Testing Paket und hab mich sehr über die beiliegenden Geschenke gefreut:

– Anschreiben zum Beta-Testing
– eine Broschüre über die Kaspersky Lab
– Kamtschatka – Eine Reise ans Ende der Welt von Eugene Kaspersky

sowie ein super schickes T-Shirt „Che Kasperksy“. Nochmals vielen Dank an Kaspersky. Jetzt spiel ich gerade Windows XP auf meinem Laptop und beginne die Beta-Version zu testen. Genau passend zu den Ferien ;)

© 2019 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.