Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Kategorie: Musik (Seite 1 von 4)

Audials One 4 Review inkl. 3 Lizenzen zum Verschenken

Ich berichte ja in meinem Blog immer wieder über Programme, mit denen man kostenlos und „legal“ Musik/Videos runterladen kann. Es gibt ja die verschiedensten Methoden: Youtube-Videos in MP3 umwandeln, Last.FM-Songs aufnehmen via LastRipper und und und … AudialsOne 4 beherrscht alle diese Methoden und noch viele weitere.

AudialsOne 4 ist ein Produkt der Firma RapidSolutions Software AG. Das Programm bündelt 3 sehr gute Anwendungen zu einer Suite zusammen: Radiotracker 6.0, Mediaraptor 4.0, Tunebite 7.0.

Systemvorrausetzungen: Windows XP/Vista®, 1 GHz CPU, 512 MB RAM, 500 MB freier Festplattenspeicher, DSL-Internetzugang

Die Oberfläche ist in 6 verschiedene Reiter aufgeteilt: Radio, Suchen, Wunschliste, Web, Podcasts und Konverter.

Unter dem 1. Reiter „Radio“, wie sollte es auch anderes sein, kann man aus knapp 25.000 (!!) Radiosendern auswählen und aufnehmen. Möchte man nur Radiosender, die ein bestimmtes Genre vertreten, so kann man auch nach Musikrichtungen filtern und z.B. nur Radiosender aufnehmen lassen, die viel Rock-Musik spielen. Außerdem sind noch die Funktionen gegeben, Radiosender in eine Favoritenliste aufzunehmen, Sender nach der Soundqualität einzuschränken oder auch Songs von Social Radios wie z.B. Last.FM, imeem, pandora oder Soundclick zu recorden. Ein Limit für die maximale Anzahl an Radiosendern, die zur selben Zeit aufgenommen werden, kann auch gesetzt werden. Möchte man, dass nach 500 aufgenommenen Songs Schluss ist, kann man dies mit Hilfe der Auftragsfunktion realisieren.

Nun zum 2. Reiter „Suchen“. Unter dieser Funktion kann man nach Musik und Musikvideos in Social Radios und Webseiten suchen und diese dann downloaden. In AudialsOne 4 sind bestimmte „Such“-Plugins schon vorinstalliert:

Clipfish.de (Video), Esnips.com (Video+Audio), Garageband (Audio), Myvideo.de (Video), Myspace (Video), Veoh.com (Video), YahooMusic (Video) und natürlich Youtube.com (Video).

Wie ihr bereits sehen könnt, sind nur wenige Seiten vertreten, bei denen man nur Audio runterladen kann. Dieses „Problem“ lässt sich lösen, indem man sich weitere Plugins von der Audials-Community runterlädt. Natürlich kann man auch nur Videos runterziehen und sich diese dann von AudialsOne 4 in verschiendenste Audio- und Videoformate umwandeln lassen. Hat man jedoch die Erweiterungen von hier runtergeladen und installiert, so sind weitere Musikportale/Seiten verfügbar:

ProjectPlaylist, Tagoo, Kohit, Wrzuta, Tunefinder, mp3Fusion und SeekASong.

So erhält man schnell und einfach viele Quellen, aus denen man die Songs runterladen kann. Auch hier kann man wieder nach Künstlern, Genres, Qualität filtern. Die geladenen Songs werden automatisch richtig getaggt und oft werden auch gleich die passenden Lyrics gefunden und in die ID3-Tags hineingetragen.

Der 3. Reiter „Wunschliste“ bietet die Möglichkeit, eine Liste von den Künstlern anzulegen, von denen man gerne Songs/Musikvideos hätte. Wählt man jedoch ein Genre aus, so schlägt das Programm eine große Anzahl von Künstlern vor, die in diesem Genre vertreten sind. Wieder kann man einen „Auftrag“ einstellen und die Quellen auswählen (Radioaufnahmen und oder Musikwebsites). AudialsOne 4 sucht selbständig nach diesen Künstlern, nimmt deren Songs auf und wandelt diese, je nach Wunsch, in ein anderes Format um. Seine eigene Wunschliste kann man auch in die Audials-Community hochladen, um diese mit anderen zu teilen.

Neben diesen 3 tollen Features kann man auch noch Videos und Musik direkt vom Bildschirm aufnehmen. Sprich, ihr schaut gerade bei Youtube ein Video oder hört gerade einen Song bei Last.FM – AudialsOne 4 merkt sich das Video / den Song und lädt ihn automatisch runter. Dies funktioniert mittels Firefox-Plugin, welches nach der Installation von AudialsOne 4 zu Firefox hinzugefügt wurde.

Unter „Podcasts“ kann man Video- und Audiopodcasts abonnieren. Es stehen über 10000 Podcasts (2086 Videopodcasts und 9139 Audiopodcasts)zur Verfügung. Die abonnierten Podcasts werden regelmäßig auf neue Updates überprüft und heruntergeladen.

Die Funktionen von Tunebite 7 findet man unter dem Reiter „Konverter“ wieder. Mit dem Konverter ist es möglich, DRM (Digital Right Management)-Dateien in Dateien ohne Kopierschutz umzuwandeln. Dazu umgeht AudialsOne 4 keine Schutzmechanismen, es wird regelrecht nur der Sound bzw. das Video neu aufgenommen. So kann man sich rein theoretisch bei Napstar anmelden, ununendlich viele Songs runterladen, und diese vom Schutzmechanismum befreien.

Weitere „kleinere“ Funktionen von AudialsOne 4:

– heruntergeladene / aufgenommen Titel können per Knopfdruck in die Musikbibliotheken verschiedener Medienplayer     exportiert werden (z.B. iTunes, Windows Media Player oder Winamp)
– es gibt eine Brennfunktion für die heruntergeladenen Dateien
– man kann von jedem Song einen Klingelton erstellen lassen
– iPods und andere tragbare Geräte können mit AudialsOne 4 synchronisiert werden
– sehr umfangreicher Tageditor

Fazit: AudialsOne 4 ist die perfekte Lösung, um kostenlos und legal seine Musik- und Videosammlung zu erweitern. Nie war es einfacher, legal Songs und Videos herunterzuladen oder via Radiomitschnitt aufzunehmen. Audials One 4 kostet im Einzelhandel 59,99 (bei amazon 49.95 €) und das Programm ist wirklich jeden Cent wert.

Vielen Dank an Rapidsolution, die mir 3 Lizenzen zugeschickt haben, die ich jetzt an meine treuen Leser verlose. Damit natürlich nicht jeder leer ausgeht, hab ich für den Rest meiner Leser einen 20% Rabattgutschein auf AudialsOne 4.

Um eine Lizenz für die Vollversion von AudialsOne 4 zu gewinnen, müsst ihr nur einen Kommentar abgeben. Der Zufallsgenerator entscheidet, welche Kommentare gewinnen. Einsendeschluss: 13. November 23:59 und 59 Sekunden.

Gewonnen haben die Kommentare 2, 8 und 10. Herzlichen Glückwunsch an Marco, Marcel und Sebi. Die Emails mit den Lizenzschlüsseln gehen bald raus. Hier das Ziehungsvideo, mit einigen peinlichen Situationen:

Und für alle anderen hab ich hier schon mal einen Rabattgutschein von 20 % (diesen könnt ihr beim Kauf auf http://audials.com einlösen).

RABATTGUTSCHEIN: AudialsOne4DE

iTunes 9.0 Infos und Download

Gestern erschien die neuste Version von Apples iTunes, welche sehr viele Neuerungen mit sich bringt. Die neue Funktion „iTunesLP“ zeigt nun Songtexte, Fotos, Videos und Bonusmaterial während man einen Song abspielt. Dies funktioniert aber nur bei iTunesLP-Songs/Alben, die man im iTunes Store kaufen kann.

Die Privatfreigabe ihrer Medienbibliothek für bis zu 5 Computern, macht es einfacher ihre Musik, Videos, Apps im Heimnetzwerk zu verteilen. Via Drag and Drop kann man Daten hin und her kopieren.

Außerdem gibt es auch noch ein Redesign des iTunes Stores. Besonderes interessant finde ich die neue Genius-Funktion „Genius-Mixe“. Apple sammelt die Informationen deiner Musiksammlung und erstellt dir z.B. einen super Rock-Mix. Ich mochte das alte Genius schon so sehr, das neue jedoch ist viel besser geworden 😉

Auch die Verwaltung von iPhone-Apps soll vereinfacht worden sein – so kann man bereits in iTunes die Anordnung der Apps am iPhone festlegen …

Unter anderem gibt es auch eine Twitter- und Facebookintegration im iTunes Store. So kann man Kaufempfehlungen auf Facebook und Twitter mit ein paar Klicks veröffentlichen. Songs auf die neue Wunschliste setzen ist mit iTunes 9 auch kein Problem. Trotz der neuen vielen Funktionen hätte ich mir noch mehr gewünscht, z.B. eine Integration von Last.FM. iTunes 9.0 kann man hier bei Apple runterladen.

Was meint ihr ? Verwendet ihr iTunes überhaupt oder habt ihr einen anderen Lieblingsplayer ??

Dirpy Studio – Youtubevideos als MP3 inkl. ID3-Tags runterladen

Es gibt ja viele verschiedene Möglichkeiten Youtubevideos herunterzuladen. Um einige Beispiele zu nennen: JDownloader, TubeBox!, Videodownloadhelper, FILSH.NET, Greasmonkey-Youtube-Script und KeepVid.

Vor kurzem habe ich von Dirpy-Studio in einem Blog gelesen und hatte es selbst getestet. Entweder man kopiert sich einen Youtube-Video-Link und fügt ihn dann in das Eingabefeld ein und klickt auf Dirpy! oder man benützt ein Download-Lesezeichen.

(sieht man sich gerade ein Youtube-Video an und klickt auf das Lesezeichen, wird man automatisch zum Download weitergeleitet) Egal welchen der beiden Wege man nimmt, man landet immer im Dirpy Studio. Hier kann man den Dateinamen umbenennen und ID3-Tags (Titel, Artist, Album, Jahr, Kommentar, Track) ändern. (siehe Bild) Ein klick auf „Download“ und sofort öffnet sich ein Downloadfenster. Es gibt (noch) keine lästigen Wartezeiten – das ist im Gegensatz zu filsh.net sehr gut. Hinweis: Bitte nur Copyrightfreie Videos runterladen, ansonsten könntet ihr euch strafbar machen. Um mehr über Josh Woodward (Artist im Bild) zu erfahren, könnt ihr diesen kleinen Beitrag von mir lesen (kostenlose Alben). Hier gehts zu Dirpy!

Social Radio – DJ sein mit Blip.fm

Ich bin ja schon länger bei Twitter – seit kurzem habe ich mich auch bei Blip.FM angemeldet. Bei Blip.FM kann man sein eigener DJ sein. Der Dienst funktioniert ganz einfach: Blip.FM durchsucht das WWW nach MP3’s und Videos (youtube z.B.) Jeder User kann diese Songs/Videos mit einem kleinen Kommentar blippen (posten, veröffentlich, tweeten) daraus entsteht dann  deine eigene Playlist. Wie bei Twitter kann man bei blip.fm auch andere DJ’s abonnieren (–> du bist ein Listener) Aus deiner und der Playlist deiner Freunde ensteht dann ein Mix aus den geblibbten Songs.

Hat man eine bestimmte Anzahl von Zuhörern (Listener) erreicht erhält man ein Badge. Props (Punkte) bekommt man von anderen DJ’s die einen von dir geblippten Song gut bewertet haben. Erhält man einen Prop bekommt man auch selbst wieder 2 Credits (1 Credit= 1 Prop, den man wieder ausgeben kann) Auch kann man seinen Account mit Last.FM (blips werden gescrobbelt) und Twitter (blips werden getwittert) verknüpfen. Mir persönlich gefällt dieser Mix aus Last.FM/Youtube und Twitter sehr gut. Jedoch ersetz Blip.FM noch lange nicht Last.FM oder Deezer. Schade finde ich auch, dass es noch keine Desktopanwendungen für blip.fm gibt oder die Möglichkeit Songs die z.B. in iTunes abgespielt werden automatisch zu blippen. Lieblings-DJ’s habe ich leider auch noch keine gefunden. Hier gehts zu meinem Profil. Ist jemand von euch bei blip.fm, wie gefällt euch der Dienst ??

Lyrics in MP3-Dateien automatisch einfügen

Hab seit kurzem wieder Windows XP auf meinem Laptop und jetzt Ubuntu nur noch aufm Netbook. Gründe für den Wechsel (iTunes, Last.FM, Excel und Powerpoint, Spiele, Photoshop)

Jetzt hab ich wieder mein heißgeliebtes iTunes aufm Rechner, mit dem ich meinen 80GB Apple iPod Classic verwalte. Da ich gerne die Lyrics-Funktion beim iPod verwende (sprich beim hören die Lyrics mitlese, singe, summe) hab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Programm/iTunes-Plugin gemacht, welches automatisch die Songtexte  in die Lieder schreibt, und hab es gefunden: iLyrics

Das kleine Tool funktioniert sehr einfach: Programm starten und in iTunes die Songs markieren, zu denen ihr gerne die Songtexte hättet. Dann müsst ihr nur noch auf „Get Lyrics“ klicken und das Programm durchsucht die Lyricwiki und fügt die Songtexte in die passenden Songs ein. Leider findet iLyrics nicht jeden Songtext.  (ist ja auch klar, bei meinem exotischen Musikgeschmack :D) Trotzdem super Programm und sehr zu empfehlen!

EDIT: Leider funktioniert das Programm nicht mehr, hier die Meldung:

Unfortunately, due to licensing restrictions from some of the major music publishers we can no longer return lyrics through the LyricWiki API (where this application gets some or all of its lyrics).

Banshee 1.5 – bester Mediaplayer für Ubuntu ?!

Nun habe ich gewechselt von dem bei Ubuntu standardmäßig installiertem Rhythmbox zu Banshee 1.5. Banshee soll nämlich ab Ubuntu 9.10 Karmic Koala Rhythmbox ablösen und darum wollte ich mir jetzt schon einen Eindruck von dem Mediaplayer machen. iPods und andere portable Geräte synchronisieren, CD’s in vielen Formaten rippen, das Abspielen von Audio- und Videodateien, intelligente Wiedergabelisten, Last.FM-Unterstützung, automatische Albencoversuche, Ver- walten und abspielen von Streams, Brenner, Podcasts, eigene Lesezeichen, durch Erweiterungen erweiterbar …. das alles bietet Banshee, vollkommen kostenlos. Einzig und allein die Coveranzeige am Desktop (via. Screenlet) funktioniert bei mir nicht ?! Der Aufbau der Programmoberfläche (Bild) ist sehr gut, das Benach- richtigungssystem funktioniert einwandfrei und der Last.FM Support ist für mich was ganz Besonderes. Spielt man einen eigenen Titel ab, erhält man unten „Empfohlene Interpreten“ sowieso die beliebtesten Titel und Alben des Interpreten. Müsst ihr mal testen, ist meiner Meinung nach viel viel besser als Rhythmbox. Zum installieren einfach folgendes im Terminal eingeben:

sudo apt-get install banshee

Übrigens Banshee gibts auch für MAC OSX.

Audacity 1.3.7 – kostenloses Aufnahmeprogramm

Ich bin ein echter Fan des kostenlosen Programms Audacity. Mit Audacity kann man mit einem Knopfdruck seine Stimme per Mikrofon aufnehmen und diese danach kinderleicht bearbeiten und mit Effekten versehen. Das Programm ist sehr logisch aufgebaut und ist perfekt für Anfänger im Bereich der Audiobearbeitung. Tipp: Um ein Audacityprojekt als MP3-Datei zu exportieren, muss die lame_enc.dll in Audacity installiert sein. Nimm gerade einen Song auf, den ihr dann mal belauschen könnt 😀 Wer den Song erratet kriegt einen Keks =) PS: Audacity gibts für Windows, Linux und MAC OSX.

Hier kann man sich das Cover von mir anhören ^^

iPod reagiert nicht mehr – Resetmodus

Es gibt ja viel iPodbashing und ich war eigentlich immer ein sehr zufriedener Apple iPod User. Doch heute musste ich mittlerweile schon das 2. mal meinen kompletten iPod wiederherstellen. Das mag vielleicht bei einem iPod Shuffle nichts tragisches sein aber bei meinem iPod Classic mit 80GB Speicherplatz ist das sehr wohl etwas blödes. Grund für den ganzen Anlass war die Tatsache, das mein iPod ab ungefähr 13 Uhr nicht mehr funktioniert hatte. Der iPod reagiert auf Tastendruck nicht mehr und außerdem wurde er auch nicht beim Anschluss des USB-Kabels am PC nicht erkannt. So da stand ich da. Dann dachte ich mir ich warte einfach bis der Akku ausgeht. (Blöd nur, dass ich den iPod erst gestern aufgeladen hatte und der iPod Classic 80GB eine sehr sehr lange Akkulaufzeit hat – 40-50 Stunden bei mir :D) Gott sei Dank habe ich eine gute Beschreibung bei iFun.de gefunden, wie man den iPod in bestimmte Zustände setzen kann. Die Hardreset Tastenkombination hat bei mir geklappt und der iPod kann nun wiederhergestellt werden.

Gerade werden 3158 Songs, 2200 Bilder und 18 Filme/Videos übertragen. Danach kann ich noch rund 30 GB an privaten Daten auf den iPod kopieren. -.-

iTunes – ich finde es Klasse!

Immer wieder hört man, dass viele unzufrieden und Probleme mit iTunes haben. Ich mag mein iTunes, da ist alles schön übersichtlich und es lassen sich auch problemlos größere Musiksammlungen verwalten. (Mediamonkey und Windows Media Player versagen meiner Meinung nach hier)

itunes-screenshot

iTunes läuft bei mir sehr gut und schnell (Windows XP Professional – Service Pack 3, 1GB RAM und 1,6 GHZ intel Atom) Ich hatte mir noch nie richtige Probleme mit iTunes, synchronisiert wird ein iPod-Classic (80GB – 5 Generation). Für kleinere iPods mit weniger Speicherkapazität mag iTunes nicht so gut sein. (da wegen Speichermangel nicht alle Songs übertragen werden können) Ich persönlich finde es einfach Klasse. iPod ansteck, Lieder werden automatisch draufgespielt, ausstecken und fertig! Leichter gehts wohl kaum und bei  einem 80GB iPod ist immer Platz frei. Der Mediaplayer ist extrem schick, Coverflow, Rasteranzeige, Einzelansicht. Optisch gesehen gibt es hier auch keine Mängel. Podcasts und Radio werden auch angeboten. Von Genius halte ich nicht viel, erstens liefert es bei einer größeren Musiksammlung keine vernüftigen Ergebnisse und zweitens ist das Datenschutzmäßig gesehen nicht so toll.

Schlecht sind die unterstützen Audio-und Videoformate (kein WMA, OGG und nur Videos im .mp4-Format) iTunes lässt sich auch optisch nicht wirklich aufpeppen – hat es aber auch nicht nötig. Ein bisschen nervig ist auch, dass es keine automatische Überprüfung von Ordnern gibt, d.h. jedes mal die neuen Alben selbst zur Mediathek hinzufügen. Trotzdem iTunes bleibt für mich die Nummer 1 um meinen iPod zu synchroniseren und meine Musiksammlung zu verwalten.

Amazon – erster MP3-Einkauf: Pete Doherty

Heute habe ich das erste mal den Amazon-MP3-Shop benützt. (Hab von Eltern 20 € Amazon-Gutschein bekommen 😀 ) Das ganze funktioniert sehr einfach. Ich habe mich für Pete Doherty – Grace/Wastelands entschieden. Fand beide Babyshambles-Alben toll und Pete Doherty ist einfach der Hammer. Das komplette Album kostet nur 4,89 €, da musste ich einfach zuschlagen.

Zunächst lädt man den Amazon-MP3-Downloader runter (gibt es für Windows, Linux und Mac OSX) und installiert ihn. Danach legt man das gewünschte Album in den Einkaufswagen oder kauft es via. 1Klick. Das Downloadprogramm ist sehr einfach gehalten und kinderleicht zu bedienen.  Danach kann man eine .amz-Datei (Amazon-Datei) runterladen und mit dem Amazon-MP3-Downloader öffnen. Die Songs werden automatisch heruntergeladen, Idiotensicher. Hat super geklappt =) Viel besser als iTunes-Store. Komplett kopierschutzfrei, kein iTunes erforderlich (sonder nur ein kleines Programm: Größe 1MB<), viel billiger als iTunes.

© 2017 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.