Pablos Blog

Linux, Ubuntu, Software, Tools, Tipps und Tricks

Menü Schließen

Monat: September 2009

Nautilus Imagehack-Upload-Script

Benützt jemand von euch Scripte für den Dateimanager Nautilus ? Ich hab heute ein sehr nützliches Script entdeckt – das Imagehack-Upload-Script. Was kann es ? Per Rechtsklick kann man Bilder, ein Abbild des aktuellen Bildschirms oder des gerade geöffneten Fensters auf Imagehack hochladen. Das Bild wird hochgeladen und dann kann man sich den richtigen Code in die Zwischenablage kopieren lassen (Direktlink, Twitterlink, HTML, BBCode, Forum- und HTML Thumbnail).

  1. Das SendtoImagehack-Script müsst ihr euch erst hier runterladen.
  2. Dann solltet ihr das Archiv entpacken und den Inhalt des Ordners mit STRG+X ausschneiden.
  3. Nun geht ihr auf euren „Persönlichen Ordner“ und drückt STRG + H um alle versteckten Ordner und Dateien anzuzeigen.
  4. Jetzt müsst ihr in das Verzeichniss ./.gnome2/nautilus-scripts gehen und die vorhin ausgeschnitten Dateien mittels STRG + V einfügen.

Sollte das Script noch nicht funktionieren, dann müsst ihr Nautilus neustarten (am besten mit einem Reboot eures Systems) Sehr praktisch, findet ihr nicht auch ?

Linux schlampig programmiert und Internet-inkompatibel

Den folgenden Dialog habe ich heute im Ubuntusers-Forum entdeckt. Ein Kunde ruft bei der Alice-Störungsstelle, weil er oft Probleme mit seiner Internetverbindung hat. Der Kunde hat sogar eine MP3-Aufnahme des Gesprächs. Schon der Wahnsinn,  wie schlecht informiert mancher Support ist. Wenn man keine Ahnung hat, dann sagt man lieber nichts, bevor man so einen Mist verzapft. Made my day.

..“

Störungsstelle: „Welches Betriebssystem verwenden Sie?“

Ich: „Das hat damit überhaupt nichts zu tun. Bitte schauen Sie sich
das letzte Ticket an und verbinden Sie mich mit einem Techniker.“
Störungsstelle: „Sie sind zur Mitarbeit verpflichtet. Bitte beantworten
Sie meine Fragen oder ich beende das Gespräch.“

Ich: „Linux“.

Störungsstelle: „Dann haben wir den Fehler doch schon gefunden.“

Ich: „Wieso? Ich kann Ihnen nicht folgen!“

Störungsstelle: „Linux ist sehr schlampig programmiert und nicht Internet-kompatibel.“ Das ist auch der Grund für Ihre Verbindungsabbrüche. Da wird Ihnen auf Dauer auch kein Techniker weiterhelfen können. Am besten Sie installieren Windows XP oder Vista um einen Internet-kompabiles System zu haben. Dann wird man Ihnen auch weiterhelfen können.“

Ich: (sprachlos und aufgelegt)
…“

Wally – Wallpaper Changer für Linux, Mac OSX und Windows

Mit Wally sieht man sich an seinem Hintergrundbild nie satt. Das kostenlose Programm wechselt in einstellbaren Abständen das Hintergrundbild deines Desktops. Als Quelle kann das Programm Order, einzelne Datein, Flickr!, Yahoo!, Panoramio, Pikeo, Ipernity, Photobucket, Buzznet, Picasa oder Scummug verwenden. Es speichert auch auf Wunsch alle Wallpaper für einen angegebenen Zeitraum. Diese sind unter dem Punkt „Historie“ wiederzufinden. Wally integriert sich super in die Linux-Dateimanager: KDE3, KDE4, Gnome, XFCE4, Fluxbox, Blackbox, FVWM und WindowMaker. Das Programm liegt auf der Herstellerseite als .deb-Paket vor. Ich persönlich verwende Wally unter Ubuntu 9.04, funktioniert einwandfrei.

iTunes 9.0 Infos und Download

Gestern erschien die neuste Version von Apples iTunes, welche sehr viele Neuerungen mit sich bringt. Die neue Funktion „iTunesLP“ zeigt nun Songtexte, Fotos, Videos und Bonusmaterial während man einen Song abspielt. Dies funktioniert aber nur bei iTunesLP-Songs/Alben, die man im iTunes Store kaufen kann.

Die Privatfreigabe ihrer Medienbibliothek für bis zu 5 Computern, macht es einfacher ihre Musik, Videos, Apps im Heimnetzwerk zu verteilen. Via Drag and Drop kann man Daten hin und her kopieren.

Außerdem gibt es auch noch ein Redesign des iTunes Stores. Besonderes interessant finde ich die neue Genius-Funktion „Genius-Mixe“. Apple sammelt die Informationen deiner Musiksammlung und erstellt dir z.B. einen super Rock-Mix. Ich mochte das alte Genius schon so sehr, das neue jedoch ist viel besser geworden 😉

Auch die Verwaltung von iPhone-Apps soll vereinfacht worden sein – so kann man bereits in iTunes die Anordnung der Apps am iPhone festlegen …

Unter anderem gibt es auch eine Twitter- und Facebookintegration im iTunes Store. So kann man Kaufempfehlungen auf Facebook und Twitter mit ein paar Klicks veröffentlichen. Songs auf die neue Wunschliste setzen ist mit iTunes 9 auch kein Problem. Trotz der neuen vielen Funktionen hätte ich mir noch mehr gewünscht, z.B. eine Integration von Last.FM. iTunes 9.0 kann man hier bei Apple runterladen.

Was meint ihr ? Verwendet ihr iTunes überhaupt oder habt ihr einen anderen Lieblingsplayer ??

Microsoft vergleicht Windows 7 und Linux

Windows 7 lässt nicht mehr lange auf sich warten – So startete Microsoft eine neue Kampagne, welche die Vorzüge von Windows Seven zu Linux darstellen soll. Die Mitarbeiter der Elektronikkette „Best Buy“ bekamen z.B. das Angebot, das neue Betriebssystem von Microsoft für nur 10 US-Dollar zu kaufen, jedoch muss man an einer Windows-7 Schulung teilgenommen haben. Diese Schulung enthält unter Anderem auch einen Vergleich von Windows 7 zu Linux.

After completing this course you will be able to explain to customers the many benefits by choosing windows 7 instead of linux.

Ein objektiv Vergleich? Nein, ganz sicher nicht. So wird an Linux bemängelt, dass es fast unmöglich ist Kameras, iPods und MP3-Player auf Linux zu verwalten. (Banshee bietet zum Beispiel hervorragenden Support für iPods, meine Digitalkamera wurde sofort erkannt und mit F-Spot kann man auch seine Digitalbilder super verwalten) Auch Drucker und Scanner sollen unter Linux große Kompatiblitätsprobleme haben. Bei mir ging fast jede Hardware unter Linux „Out of the Box“. Einen autorisierten Support für Linux gibt es laut Redmond nicht. Komisch, dass es Red Hat, Canonical und auch Novell gibt. Außerdem gibt es keine Garantie dafür, dass Linux sicherer als Windows sei. Ein Virenprogramm oder ähnliches für Linux musste ich noch nie benutzen. Bei Windows hingegen, kommt man ohne Sicherheitsprogramm nicht aus. Bemeckert wird auch, dass es für Linux (genannt wird Ubuntu) mehrere Hundert Updates pro Monat geben soll. Es sei nicht ersichtlich, ob diese zwingend nötig oder nur optional sind. Ich empfehle euch diesen Artikel von Pro-Linux zu lesen – Screenshots zur Windows 7 Schulung könnt ihr hier finden. Kein feiner Zug von Microsoft …

Frets On Fire – kostenloser Guitar Hero Klon – abrocken mit der Tastatur

Der Guitar Hero Klon ist ein super, kostenlos erhältliches Partyspiel. Bei Frets On Fire wird die Tastatur als Gitarre benützt, jedoch kann man auch die original Gitarren von Guitar Hero benützen. Zusätzlich kann man das Spiel noch mit Mods (Frets On Fire MFH Mod ist der Beste) aufpeppen. FoF gibt’s für Windows, Mac OS-X und auch für Linux. 4 Songs sind mit im Paket, für mehr Songs hilft die Suche bei Google. Das Spiel macht sehr viel Spaß und kann auf voller Linie überzeugen. Die original Guitar Hero Gitarren gibt’s schon für 25 € bei Amazon. Viel Spaß beim Abrocken. Eine portable Version für Windows gibt es auch.

PS: Auch ein super Partyspiel ist der kostenlose Singstar-Klon Ultra Star Deluxe.

 

Firefox, Mails von Thunderbird und viele andere Profile sichern

Ich hatte schon desöfteren das Problem, dass meine Emails in Thunderbird gelöscht wurden. Deshalb suchte ich nach einer Möglichkeit meine Email zu sichern, damit ich diese im Notfall wiederherstellen kann. Mit MailBrowserBackup kann man verschiedenste Email- und Browser-Profile sichern und auch wiederherstellen.

Das kostenlose, portable Programm  kann ein Backup folgender Programme anlegen: Mozilla Firefox, Flock, Windows Mail, Windows Live Mail, Windows Live Messenger, Windows Live Messenger Plus!, Internet Explorer (nur Favoriten), Outlook 2003/2007, Windows Contacts, Windows Calendar, Mozilla Thunderbird, Opera (Browser-Profil und Emails), Apple Safari, Google Chrome, SRWare Iron, FileZilla FTP Client und Pidgin.

Super Programm, da es sehr viele Profile sichern kann. Hab es schon selbst getestet, funktioniert einwandfrei. Das kleine, 0,5 MB große Programm kann auf der Herstellerseite heruntergeladen werden. Das Programm gibt es leider nur für Windows. (via caschy)

Die besten Google Suchtipps – mit Google alles finden

1. Zusammenhänge Begriffe in Anführungszeichen setzen, dadurch werden nur Ergebnisse angezeigt die genau diesen Begriff enthalten. Zum Beispiel suchen wir nach Universität Passau Informatik Sommercamp 2009„. 3 Suchergebnisse. Nehmen wir die Gänsefüßchen weg erhalten wir 474 Suchergebnisse. Durch das Setzen der Anführungszeichen kann man somit sehr gut die Suchergebnisse eingrenzen.

2. Wörter aus den Suchergebnissen ausschließen. Sucht man zum Beispiel nach dem Begriff Windows und wir möchten aber nur Ergebnisse, in denen das Wort Microsoft nicht vorkommt, so müssen wir hinter dem eigentlichen Suchbegriff Windows noch den Befehl -Microsoft setzen.

3. Bestimmte Webseiten durchsuchen kann man, indem man z.B. site:pablo-bloggt.de deezer in die Suchmaske eingibt. In diesem Fall werden nur Suchergebnisse von der Webseite www.pablo-bloggt.de angezeigt, welche das Wort Deezer enthalten.

4. Nach bestimmte Dateiformaten suchen. Möchte man zum Beispiel das World Wide Web nach .PDF-Datein durchsuchen sollte man ext: eingeben. Direkt nach dem Doppelpunkt kommt das gewünschte Format, in diesem Fall pdf. Danach folgt der eigentlich Suchbegriff. Sucht man also nach ext:pdf fix you coldplay findet man gleich an ersten Stelle die Klaviernoten zu Coldplay Song „Fix You“, welche im .PDF-Format vorliegen. Statt ext kann man auch den Befehl filetype verwenden (bringt jedoch haargenau die gleichen Ergebnisse)

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit anderen Formaten wie z.B. MP4. Nach Mp3-Datein könnte man auch suchen, jedoch bringt Google hier fast keine Ergebnisse. Nach Mp3’s suchen könnt ihr besser mit www.skreemr.com

5. Nach Definitionen eines Worts suchen. Mithilfe des Begriffes define: kann man sich die Definition/en eines Wortes anzeigen lassen. Beim Suchbegriff define:ubuntu, wird der Begriff Ubuntu erklärt. Was ist Ubuntu ? 3 Ergebnisse: afrikanische Lebensphilosophie, Linux-Distribution und Gemeinde im Distrikt Pixley ka Seme, Provinz Nordkap in Südafrika. Somit hat man alle wichtigen Bedeutungen von Ubuntu im Blick. Google bedient sich hier größtenteils an der Wikipedia-Datenbank.

6. Ähnliche Seiten findet man indem man related: benützt. Sucht man zum Beispiel eine ähnlich Seite wie gmx.net dann gibt man in das Suchfeld folgendes ein: related:gmx.net. Daraufhin werden verschiedene Emailanbieter angezeigt. Web, Yahoo, Freenet, AOL …

7. Mit inurl: kann man sich Ergebnisse anzeigen lassen, die einen bestimmten Begriff in der Seiten-URL enthalten. Möchte man also nur Ergebnisse, in denen der Begriff Twitter in der URL enthalten ist, so muss man inurl:twitter eingeben.

8. intitle:arctic monkeys zeigt nur Ergebnisse, die im Seitentitel die Wörter „Arctic Monkeys“ enthalten.

9. link:google.de zeigt alle Webseiten an, die auf www.google.de verlinken.

10. Google-Websuche als Taschenrechner verwenden. Sucht man nach (5*9+3)^3 so spuckt Google automatisch das richtige Ergebnis aus. Außerdem kann man Einheiten umrechnen. Möchte man zum Beispiel wissen, wie viel 5 € in Dollar sind so gibt man einfach „5 Euro in Dollar“ ein und Google rechnet automatisch die Währung um.

11. Lokalsuche. Mithilfe der Lokalsuche kann man zum Beispiel Cafés in deiner Umgebung finden. „Cafe in Passau“ zeigt dir somit Cafe im Umkreis von Passau an. Dazu sieht man noch Anschrift, Telefonnummer, Lageplan … (via Google Maps)

12. Den nächsten Zug nach Ort XY mit der Deutschen Bahn findet man am Leichtesten, wenn man in die Google Suchmaske Abfahrtsort + Wunschziel eingibt. Möchte ich die nächsten Abfahrtszeiten für einen Zug wissen, der von München nach Berlin fährt, so muss ich München Berlin eingeben.

Welche Suchbefehle verwendet ihr ? Kennt ihr noch andere Suchtipps für die Google-Websuche, dann schreibt mir einen Kommentar 🙂

© 2017 Pablos Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.