Kaspersky Anti-Virus 2011 – Limited Edition

Die Limited Edition von Kaspersky AV erlaubt es, die Lizenz für insgesamt 3 Geräte zu verwenden. Optimaler Schutz für Desktop, Laptop und Netbook zu einem unschlagbaren Preis. Aber Achtung! Kaspersky AV Limited Edition ist nur begrenzt verfügbar. Für alle Leser, die keine Limited Edition ergattern konnten, verlose ich 1x Kaspersky AV (Limited Edition).

Installation:

Die Installation von Kaspersky Anti Virus 2011 ist sehr einfach. Die Installations-CD einlegen und starten. Danach führt euch der Installationsassistent durch die Installation.

Erster Programmstart:

Was sofort auffällt, nachdem KAV 2011 gestartet wurde, ist das Kaspersky-Gadget oben am rechten Bildschirm. Ich bin kein großer Fan solcher Gadgets (wie z.B. die Windows Gadgets). Das Gadget bietet leichten Zugriff auf beliebige Kaspersky-Funktionen, wie z.B. virtuelle Tastatur. Positiv zu vermerken ist, dass das Programm sofort Alarm schlägt, da die Virendatenbanken veraltet sind. Per Mausklick kann man diese dann einfach aktualisieren und ist somit wieder sicher am Start.

Oberfläche:

Wie bei jeder neuen KAV-Version, erhielt das Anti-Viren-Programm ein neues Design. Grüntöne, kombiniert mit den Farben Weiß und Rot, zieren nun die Oberfläche. Die Oberfläche wirkt aufgeräumter, übersichtlicher als zuvor. Das Programm ist wieder in verschiedenste Bereiche eingeteilt:

1. Schutzcenter (Datenschutz, Schutz für System und Schutz vor Programmen, Netzwerkschutz)

2. Untersuchung (vollständige Systemdurchsuchung, Untersuchung wichtiger Bereiche)

3. Update (Aktualisierung der Datenbanken und Programm-Module)

4. Tools (Notfall-CD, Wiederherstellung, Browser-Konfiguration, Schwachstellensuche im System, Löschen von Aktivitätsspuren)

I. Schutzcenter

Im Schutzcenter gibt es wiederum drei Unterteilungen, bei welchen man die jeweiligen Schutzkomponenten leicht aktivieren bzw. deaktivieren kann. Das Anpassen der jeweiligen Komponenten wird hier auch ermöglicht. Bei Problemen stellt Kaspersky auch eine Hilfe zu jedem Modul bereit.

Schutz für Dateien und persönliche Daten: Schutz für Dokumente und Mediendateien. Zugriffskontrolle für persönliche Daten.

  • Datei-Antivirus (Untersuchung aller Dateien, die geöfnnet, gestartet und gespeichert werden)
  • Programmkontrolle (Kontrolle der Aktionen aller auf dem Computer installierten Programme)
  • Proaktiver Schutz (Schutz vor neuen Bedrohungen, über die keine Informationen in den Antiviren-Datenbanken enthalten sind)

Schutz für System und Programme: Schutz für Betriebssystemsobjekte und für auf ihrem Computer installierte Programme. Aktivitätskontrolle für Programme.

  • Mail-Anti-Virus (Untersuchung von ein- und ausgehenden E-Mails auf gefährliche Inhalte)
  • Web-Anti-Virus (Untersuchung des Webdatenverkehrs auf schädliche und unerwünschte Objekte)
  • IM-Anti-Virus (Untersuchung des Datenverkehrs der Instant Messenger auf schädliche und unerwünschte Objekte)
  • Aktivitätsmonitor (Sammeln von Daten über Aktionen von Programmen, Suche und Rollback schädlicher Aktivität)
  • Schutz vor Netzwerkangriffen (Blockieren von Netzwerkangriffen auf den Computer)
  • Anti-Spam (Untersuchung von ein- und ausgehenden Mails auf Spam)

Kontrolle der Arbeit im Netzwerk: Sicherer Browser, Verwendung von Zahlungssystemen, Email-Schutz und sichere Online-Kommunikation.

  • Firewall (Filterung der Netzwerkaktivität und sicherer Zugriff auf lokales Netzwerk und Internet)
  • Anti-Phishing (Laden von Phishing-Webseiten und Phishing-Angriffe verhindern)
  • Anti-Banner (Blockieren der Anzeige von Banner auf Webseiten und im Interface bestimmter Programme)

II. Untersuchung

Sehr schön und einfach gehalten. Das Programm bietet hier zwei Möglichkeiten: Eine vollständige Untersuchung des PC’s oder eine Untersuchung der wichtigsten Bereiche. Zu diesen wichtigen Bereichen gehören die gerade aktiven Prozesse, Windows-Ordner und Programme.

III. Update

In diesem Bereich werden die Updates für Kaspersky Anti Virus 2011 installiert. Ging ein Update schief und das Programm wurde instabil, kann auch ein Rollback zu vorherigen Datenbanken durchgeführt werden.

IV. Tools

(zusätzliche Tools für die Sicherheit des Computers und zur Optimierung verschiedener Aufgaben)

Hier werden verschiedene Tools geboten:

  • Das Erstellen einer Notfall CD
  • Schwachstellensuche im PC
  • Browser-Konfiguration
  • Löschung von Aktivitätsspuren
  • Wiederherstellung nach Infektion

Fazit: Optimaler Schutz für den privaten Desktop-PC mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Jeder, der noch mehr will, greift zu Kaspersky Internert Security 2011 oder zu Kaspersky Pure.

Verlosung: Kaspersky war so freundlich und hat mir ein Kaspersky Anti-Virus 2011 (Limited Edition) zur Verfügung gestellt, welches ich hier auf meinem Blog verlose. Um eine Lizenz zu gewinnen, schreibt einen Kommentar zu diesem Beitrag. Schreibt in den Kommentar auch, wieso für euch Kaspersky das Nummer 1 Anti-Viren-Programm ist . Was könnte man an Kaspersky-Software noch verbessern ?

Unter allen Kommentaren, die bis zum 31. Oktober.2010 23:59 eingehen wird Kaspersky AV 2011 – Limited Edition verlost.


Tracking Pixel:


Comments

  1. Na super Werbung die nicht als solche gekennzeichnet ist. Ich brauche dieses Schlangenöl nicht. Wieviel kriegt man für so einen Blog-Eintrag?

  2. @ Peter mir persönlich erbringt dieser Blogbeitrag keinen finanziellen oder materiellen Vorteil. Schließlich verlose ich die Kaspersky AV 2011 Limited Edition und behalte sie nicht. Der Einzige der profitiert ist der Leser. :)

  3. Hallo,

    ja, ich habe zuerst auch überlegt, ob das nicht ein wenig „anrüchig“ ist …

    Ich denke, die Virenscannerhersteller verdienen ihr Geld in erster Linie mit Unternehmenslizenzen. Viren werden sich aber mit höheren Wahrscheinlichkeit bei den Privatanwendern finden, daher ist es verständlich, wenn Kaspersky (und andere) Lizenzen für umme unters Volk bringen und dort Infos für die Weiterentwicklung sammeln. Die Blogger dienen als Distributionskanal; der Hersteller spart Verteilkosten und die Blogs gewinnen ein wenig an Bekanntheit. Dagegen ist doch eigentlich nichts einzuwenden … und letztlich bleibt es dem Blogger überlassen, wie er damit umgeht.

    Also, ich mache mal mit, da in Kürze meine NOD32-Lizenz ausläuft. Nachkaufen möchte ich nicht mehr, da die kostenlosen Scanner mittlerweile vergleichbar gut sind (sagen die Tests bei c’t u.a.). Die Lizenz für ein „richtiges“ Kaspersky käme da sehr gelegen; sonst kommt MSE drauf.

    Viele Grüße
    argie

  4. Leider is meine lizenz schon vor ein par monaten abgelaufen. ich bedien mich seither antivirfree aber das hilft irgendie nicht ich muss trotzdem alle paar wochen mein system neu aufsetzen wär geil wenn cih die lizenz haben könnte

  5. Habe gerade in einem anderen Blog eine Lizenz für einen Virenjäger gewonnen und ziehe daher meine Kandidatur hier zurück. Möge das Glück anderen hold sein …

  6. also ganz ehrlich Werbung machen ist dann doch was anderes. Ich finde das voll die WINWIN Situation sowohl für die Blogger, Hersteller und die Leser. Pablo nötigt hier ja niemanden!

    btw. jetzt aber Werbung, vorbeischaun lohnt sich trotzdem:
    http://kaspersky.softwaremonster.com/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *