Schnell löscht man versehnlich eine Datei und bekommt sie nicht wieder. Doch es gibt so genannte File-Recovery-Tools die es ermöglichen, Dateien wiederherzustellen. Sehr praktisch, vor allem für USB-Sticks. Jedoch können nicht immer Dateien fehlerfrei zurückt aus dem Reich der Toten geholt werden, den viele sind bereits beschädigt oder nahezu komplett zerstört. Die folgenden Tools sind auch eine gute Wahl um herauszufinden ob man eine Datei wirklich spurenlos vernichtet hat.

- PC File Recovery : Software darf nicht auf gleichem Laufwerk installiert werden und auch Dateien die keinen Eintrag im Verzeichnis mehr haben können gefunden und zurückgeholt werden.

- PC Inspector smart recovery: Speziell für Speichermedien, wie z.B. USB-Sticks und Speicherkarten (MicroSD, SD …) aber auch Pocket-PC’s und deren Dateien werden unterstützt.

- Recuva: Auf die Ccleaner-Entwickler kann man sich verlassen. Auch Recuva leistet gute Dienste und bietet eine schöne grafische Oberfläche.

Möchte man eine Datei spurenfrei vernichten, damit sie nicht wiederhergestellt werden kann, sollte man die Dateien mit Eraser 35x mal überschreiben lassen (Gutmanns-Methode).